Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

News

Gymnasium Klotzsche Sieger beim 7. Schneider + Partner Girls Cup

110 Fußballbegeisterte Mädchen traten am Donnerstag, 02. November 2017, beim 7. Schneider + Partner Girls Cup in der Sachsenwerk Arena gegeneinander an. Ein Cup-Neuling, das J.-A. Hülße Gymnasium, erkämpfte sich auf Anhieb den zweiten Platz, musste sich im Finale dann aber doch den mehrfachen Cup-Gewinnern des Gymnasiums Klotzsche mit einem knappen 0:1 Endstand geschlagen geben. Der Vorjahresgewinner, das Gymnasium Bürgerwiese, sicherte sich mit einem klaren Sieg (4:2) gegen die HOGA Schule Dresden den dritten Platz. 

Auch bei der siebten Ausgabe des Mädchen-Cups zeigten die Schülerinnen der 7. bis 10. Klassen aus 11 Schulen ihr technisches und strategisches Können. Mit vollem Körpereinsatz gaben die Mädchen auf dem Kleinfeld der Sachsenwerkarena Alles. Aber auch das letzte Fünkchen Glück darf dann nicht fehlen. Das hatte dieses Mal wieder das Gymnasium Klotzsche. Nach dem dritten Platz im letzten Jahr sicherten sich die Fußballerinnen nun wieder den Pokal des Stadtmeisters der Schulen beim S+P Girls Cup.  

Zur Siegerehrung freuten sich die Mädchen über die zwei Profispieler von Dynamo Dresden, Markus Schubert und Justin Löwe, die zusammen mit Carolin Kieper, Regionalspielerin vom 1. FFC Fortuna Dresden und Nadine Rollert, Vorsitzende Mädchenfußball beim sächsischen Fußballverband, den Akteuren zu ihrer Leistung gratulierten. Als Sponsoren des Turniers beglückwünschten Thomas Hildebrandt von der sächsischen Bildungsagentur und Initiator Knut Michel, Geschäftsführer bei Schneider + Partner, die Mädchen und übergaben anerkennend Urkunden, Medaillen sowie Preise. Besonderer Dank gilt dabei Nadine Rollert und Thomas Hildebrandt, die auch in diesem Jahr wieder Fußbälle für die Mannschaften sponserten. 

Neben den Tränen der Freude gab es leider auch Tränen des Schmerzes zu verzeichnen. Nach einem unglücklichen Sturz mussten sich zwei Kickerinnen ärztlich behandeln lassen. Den beiden Verletzten wünscht das gesamte Organisationsteam eine rasche Genesung, auf dass sie bald wieder auf dem Platz trainieren können, um im nächsten Jahr beim 8. S+P Girls Cup anzutreten. 

Zurück