Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

News

»Schon mal nen Teddy husten gehört?« - Teddykrankenhaus 2018

Vom 24.–26. April 2018 „verarzten“ Medizinstudenten in der Kinder- und Frauenklinik des Universitätsklinikums Dresden wieder „kranke“ Teddys und andere Kuscheltiere zahlreicher Dresdner Kindergartenkinder. 

Bereits seit Januar konnten sich die Dresdner Kindergärten um eine Sprechstunde bewerben. Die teilnehmenden Kindergärten sind ausgewählt und nun geht es los. Jedes Kind konnte sich eine Krankheit für sein Kuscheltier ausdenken. Die Kinder kommen dann als “Teddyeltern” mit ihren Kuscheltieren in das Krankenhaus und schildern den Ärzten die Beschwerden ihres Schützlings. Die Teddyärzte werden ihn dann gründlich untersuchen und versuchen ihm zu helfen. Es werden Maßnahmen wie Anamnese, Abhören, Abtasten, Pflaster anlegen und Verbinden durchgeführt. 

Mit dieser spielerischen und doch ganz ernsthaften Aktion werden Ängste der Kinder beim eigenen Arztbesuch abgebaut und sie verstehen damit vielleicht besser, dass der Gang zum Arzt manchmal notwendig ist und was dort passiert.

S+P unterstützt seit drei Jahren das Projekt mit dem Druck der Briefe, Flyer und Plakate.

Zurück