Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Mandantenseminar: Perspektiven 2021

ONLINE ANMELDUNG

Die wichtigsten Änderungen im Bereich Steuern, Bilanzen und Recht zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn laden wir Sie herzlich zu unserer Veranstaltungsreihe S+P Perspektiven ein; aufgrund der Corona-Pandemie dieses Mal als Online-Seminar.

Umfassend und kompakt informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen und wichtige steuerliche und rechtliche Änderungen für das Jahr 2021.

Folgende Termine stehen Ihnen zur Auswahl: 

  • Dienstag, 19. Januar 2021 von 17:30  bis 19:30 Uhr
    oder
  • Mittwoch, 20. Januar 20201 von 09:00 bis 11:00 Uhr 


Themenschwerpunkte:

Steuern + Handelsrecht Aktuell


Das Jahr 2020 stand ganz im Zeichen von Corona und den damit verbundenen steuerlichen Besonderheiten aus Sofort- und Überbrückungshilfen, Kurzarbeitergeld usw. Die Bundesregierung hat darüber hinaus zahlreiche steuerliche Änderungen im Jahressteuergesetz (JStG 2020) zusammengefasst, die in weiten Teilen bereits zum Jahreswechsel in Kraft treten sollen. So stehen beispielsweise die Neugestaltung des Investitionsabzugsbetrages oder die Erweiterung der steuerrechtlichen Berücksichtigung von Aufwendungen bei der verbilligten Wohnraumvermietung auf der Agenda. Im Bereich der Umsatzsteuer sind mit der Umsetzung des sog. MwSt-Digitalpakets zahlreiche Änderungen für Online Marktplätze und Online Händler verbunden.

Wir verschaffen Ihnen zudem Einblicke in die geplante Umsetzung der Grundsteuerreform im Freistaat Sachsen sowie in die erst im Laufe dieses Jahres ermöglichte Antragstellung zur steuerlichen Forschungsförderung.

Auch im Bereich der Verwaltungsanweisungen möchten wir Sie auf einen aktuellen Stand bringen, u.a. zu den Themen Rechnungsberichtigung, Grunderwerbsteuer sowie Sonder-Abschreibungen, und Ihnen zur Vermeidung künftiger Risiken, Hinweise geben.

Lohnsteuer + Sozialversicherung 2021

Wir informieren Sie über wichtige Neuerungen im Bereich Personalwesen und geben Ihnen lohnsteuerliche und sozialversicherungsrechtliche Hinweise und Tipps im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, unter anderem zu den Themen:

  • Quarantänebescheinigungen
  • Kurzarbeitergeld
  • Homeoffice


Gesellschaftsrecht aktuell

Am 14.10.2020 wurde der Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrechts (SanInsFoG) beschlossen. Das Gesetz soll am 01.01.2021 in Kraft treten. Neben der Anpassung der Insolvenzantragspflichten bei Kapitalgesellschaften wurden auch neue Pflichten für den GmbH-Geschäftsführer normiert, die dessen Haftungsrisiken nicht unerheblich erweitern. Kernstück des SanInsFOG ist allerdings das neue Gesetz über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen für Unternehmen (StaRUG). Mit diesem Gesetz wird ein Rechtsrahmen für die Durch- und Umsetzung von Sanierungen außerhalb des Insolvenzverfahrens eingeführt. Damit kann das StarRUG der zentrale Baustein zur Bewältigung der finanziellen Folgen der COVID-19-Pandemie werden. Wir stellen die wesentlichen praxisrelevanten Neureglungen übersichtlich vor.

Bitte melden Sie sich bis zum 15. Januar 2021 hier an. 

Mit der Anmeldebestätigung bekommen Sie den Einwahllink für die Online-Sitzung zugesandt.